Freiburg ist die Sonnenstadt Deutschlands, mit Solarforschung und langer Zeit grünem Bürgermeister ein Wandel-Zentrum und dank der Fahrräder und den wunderschönen Bergen drum herum eine echte Oase.

Große Karte öffnen

Regionalpilotin: Sonja Lindenkreuz

In Kooperation mit dem “Treffpunkt Freiburg” und dem Ernährungsrat Freiburg.

Entstehungsgeschichte

Nachdem die Idee unserer Karte 2013 im Umfeld von Böll-Stipendiat*innen in Berlin entwickelt wurde, wurden 2014 hier mit dem Freiburger “Energiefeld” der Gemeinwohlökonomie die Positivfaktoren ausgearbeitet. Damit hat die Stadt im Breisgau eine der längste “Historien von morgen”. Und genau diese Vielfalt und Pionierstellung der Freiburger sozial-ökologischen Transformation hat es dann so kompliziert gemacht, bis hier eine brauchbare Karte entstanden ist.

Stadtwandler Freiburg

Denn in Freiburg ist ebenfalls 2014 die Idee der Stadtwandler geboren, die ebenfalls auf eine Karte aufbaut, und die kurz nach unserer ersten Version mit der Entwicklung begonnen hatten www.stadtwandler.org. Die wesentlichen Unterschiede sind “nur”:

  1. Stadtwandler baut vollständig auf Drupal 8 auf, was unsere Programmierer leider nicht können.
  2. Im Gegensatz zum Wiki-Prinzip bei der Karte von morgen braucht es bei den Stadtwandlern eine zentrale Redaktion in jeder Stadt, die als einzige alle Einträge bearbeiten kann. Ansonsten muss jede Organisation selbst ihre Daten aktuell halten.
  3. Damit ist natürlich Missbrauch der Karte unmöglich, Nutzer*innen können sich aber nur schwer in die aktualisierung der Einträge einbringen. Bei der Karte von morgen haben wir sorge, wenn wir eine Region so abhängig machen von einem ehrenamtlichen Lokalredakteur.
  4. Die Stadtwandlerinstanz muss für jede Stadt neu installiert und gehostet werden, was ein gewisser Aufwand ist, erst recht für technisch unerfahrene Lokalgruppen. Uns bei der Karte von morgen war wichtig, dass jeder Aktivist auch ohne technischem Knowhow in jeder Stadt und jedem Dorf loslegen kann.
  5. Stadt “Mindestkriterien” und festen Kathegorien setzen wir auf Stichworte und Positivfaktoren, was die Karte von morgen sehr flexibel nutzbar macht.

WinD-Gruppe / Orkan-Gruppe Freiburg

Nachdem auch die Stadtwandlerkarte recht lange nicht fertig wurde, haben Xenia und Luca als ehemalige Freiwillige 2018 den Bedarf erkannt und in einer öffentlichen Aktion alles kartiert. Die Daten wurden dann den Stadtwandlern zugespielt, aber mangels zeitlichen Ressourcen bisher nicht veröffentlicht.

Ernährungsrat

Anfang Sommer hat sich dann der Ernährungsrat Freiburg entschlossen, die Karte von morgen zu nutzen, das sie mit den Stichworten und der Einfachheit gut zu deren Zielen passt. Sie wollen nun die regionale Ernährungsstruktur sichtbar machen.

Treffpunkt Freiburg

Im Haus des Engagements wurden Stefan und Franz Albert durch den Pioneers of Change Summit 2019 auf die Karte von morgen aufmerksam. Ihnen gefällt besonders, dass sie auf der Karte von morgen zusammen mit anderen Engagierten, z.B. dem Ernährungsrat, kartieren könen und hoffen nun sehr auf die Terminfunktion, damit auch Events in Freiburg sichtbar werden können.