Datum/Zeit
Date(s) - 06/10/2022
17:00 - 20:00

Kategorien Keine Kategorien


Solidarische Landwirtschaft in Zittau!?
Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft im ländlichen Raum?
Ganzjährige Versorgung – transparent und fair für die Produzent:innen?
Geht das und wenn ja, wie?

Zittau ist eine Hochburg der Gemüseproduktion in Sachsen. Eine gute Voraussetzung also für eine regionale Lebensmittelversorgung, die an größer werdender Bedeutung gewinnt.

Doch wie kann diese lokale Versorgung transparent und fair für alle gestaltet werden? Die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) gibt eine Antwort darauf.
Solawi ist ein innovatives Modell einer Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft, die einem Betrieb ganzjährig Planungssicherheit und faire Löhne verschafft. Verbraucher:innen profitieren nicht nur von guten Lebensmitteln, sondern auch von der Gemeinschaft und belebenden Stadt-Land-Beziehungen.
Beim Workshop geht es um vertiefte Einblicke in Solawi und Chancen für die Region Zittau.

Referent: Klaus Strüber, Berater für Solidarische Landwirtschaft

Wer kann teilnehmen?
Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Gärtner:innen, Landwirt:innen und Verbraucher:innen.

ANMELDUNG*
Wir bitten um Anmeldung unter folgendem Link: https://civixx.typeform.com/to/COadHieq
Anmeldefrist ist der 28. September 2022.
Fragen gern per Mail an innoland@allmendeverein.de

* Es gelten die zum Zeitpunkt des Workshops aktuellen Regeln der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Anpassungen werden rechtzeitig mitgeteilt.

SoLawis sind bunt, weltoffen und demokratisch. Personen, welche rassistische, antisemitische, sexistische, homophobe u.ä. Positionen vertreten, sind bei der Veranstaltung nicht erwünscht! Das hält die Organisatorin der Veranstaltung auch im Leitbild des Vereins fest: https://www.allmendeverein.de/der-verein/

Importiert von https://www.allmendeverein.de/event/workshop-ueber-potenziale-der-solidarischen-landwirtschaft-in-zittau/