Datum/Zeit
Date(s) - 07/03/2024
15:00

Kategorien Keine Kategorien


Die verbindenden Infrastrukturen in Städten sind grau. Wesentliche Grünelemente in Städten sind Parks, Friedhöfe, Kleingärten, Straßenbegleitgrün und – planerisch schwer zu fassen – das Grün auf privaten Flächen. Grünräume werden in Städten häufig als Inseln geplant. Eine wirksame Vernetzung rückt dabei hinter andere wichtige Infrastrukturen. Während im landwirtschaftlich geprägten Umland die Verbindung grüner Infrastrukturen zu Biotopverbünden zwar einfacher erscheint, steht diese dennoch in großer Konkurrenz zu anderen Nutzungen.

Wie kann ein Biotopverbund in Stadt und Umland gelingen? Welche Probleme bestehen konzeptionell, welche in der Umsetzung? Wie kann ein Biotopverbund nutzungsintegriert realisiert werden?

Diesen Fragen hat sich der BUND Dresden mit Unterstützung des Freistaates Sachsen, der Naturstiftung David und der Heinz-Sielmann-Stiftung über zwei Jahre im Projekt „Ein multifunktionaler Biotop- und Grünverbund für Dresden“ gewidmet.

In der Veranstaltung stellen Katrin Gruner, Mitarbeiterin im Projekt, und Martin Ahlfeld, Vorsitzender des BUND Dresden, die wichtigsten Ergebnisse des Projekts vor und geben Anregungen, wie ein städtischer Biotopverbund geplant und umgesetzt werden kann. Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an ein Fachpublikum. Interessierte sind herzlich willkommen.

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an info(at)bund-dresden.de bis zum 04.03.2024

Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung werden anschließend zugesandt.

Importiert von https://www.bund-dresden.de/service/termine/detail/event/urbaner-biotopverbund-herausforderungen-und-loesungen-fuer-planung-und-umsetzung/