Datum/Zeit
Date(s) - 22/03/2024 - 24/03/2024
19:30 - 13:00

Kategorien Keine Kategorien


**Denken, Fühlen und Unterstützen – Moderation in Gruppen & Teams!
Gleichberechtigt, konstruktiv und produktiv aktiv sein**

Du bist Teil einer Gruppe oder eines Teams und ihr wollt euch konstruktiv austauschen und gemeinsame Entscheidungen treffen? Du kannst ganz gut den Überblick behalten und wirst öfter gebeten zu moderieren – und willst darin mehr Sicherheit gewinnen?

In Gruppen ist Moderation ein hilfreiches Werkzeug für das gemeinsame Arbeiten. Moderation kann beitragen, mit einander in einem verbindenden Kontakt zu sein. Sie hält den Rahmen, unterstützt die Beteiligung Aller und sorgt dafür, dass viele Perspektiven einbezogen werden. Dank Moderation bleiben wir beim Thema, treffen wir Entscheidungen leichter, stärken unsere Verbindung und erhöhen unsere Wirksamkeit. So bleibt die Freude in Teams und Initiativen am gemeinsamen Tun erhalten!

An diesem Wochenende reflektieren wir Aufgaben, Rolle und Haltung von Moderator:innen. Du bekommst die Möglichkeit, in kleinen Rollenspielen Moderation zu üben und die Erfahrung mit anderen zu reflektieren. Folgenden Fragen wollen wir uns widmen:
• Wie finde ich heraus, welches Anliegen die Gruppe eigentlich hat für die Moderation?
• Wie wähle ich passende Methoden für die Anliegen aus?
• Wie gehe ich mit typischen Herausforderungen in der Moderation um (Missverständnisse, lange Redebeiträge, Leute steigen innerlich aus,…)?
• Welche Rolle spielt mein Körperbewusstsein bei der Moderation, wie kann ich es erhöhen, und was trägt dazu bei, dass ich in der Moderationsrolle gut für mich sorgen kann?
• Worin liegen die Besonderheiten und Unterschiede zwischen interner und externer Moderation?

Nach diesem Wochenende wirst du dich leichter entscheiden können, ob du Moderationsanfragen annehmen willst und kannst. Außerdem wirst du wissen, in welchen Bereichen du dir mehr Know-How aneignen möchtest, um zu konstruktiven, gleichberechtigten und produktiven Treffen beizutragen.

Wir setzen uns für eine sozial-ökologische Transformation ein und möchten mit unserer Arbeit zur Wirksamkeit emanzipatorischer sozialer Bewegungen beitragen. Deshalb möchten wir besonders Menschen ermutigen, sich anzumelden, die sich mit anderen für globale Gerechtigkeit engagieren. Und wenn du gemeinsam mit anderen aktiv bist, überleg dir doch, ob du mit einer weiteren Person aus deiner Gruppe kommst, so dass ihr das Erlebte und die Inhalte integrieren und ggf. in eure Gruppe einbringen könnt.

Wir können dieses Seminar nicht kostenfrei anbieten. Um auch Menschen mit geringeren finanziellen Mitteln eine Teilnahme zu ermöglichen, haben wir uns entschieden, eine sehr breite Skala für den Teilnahmebeitrag* anzusetzen. Dadurch bleibt bis Seminarbeginn ungewiss, ob unsere Kosten gedeckt sein werden. Um diese mögliche Lücke zu schließen, möchten wir während des Seminars eine Bieterunde machen. Bei Fragen oder Unsicherheiten hierzu meldet euch gern bei uns per Mail.

* Für Menschen unter 28 Jahren kann der „Jenga-Fonds“ eine zusätzliche Möglichkeit sein, die Kosten zu reduzieren.

**Stimmen der Teilnehmer:innen**

“Der Inhalt des Seminars war super spannend und wichtig. Mir hat es besonders gut gefallen, von euch
in eure Moderationsrolle zu lernen. Ihr seid ein super Beispiel für eine gute Moderation und alles, was ihr
mit uns geteilt habt, habt ihr auch selber gemacht. – Also sehr konsequent und erfahrungsvoll. Danke!”

“Das Seminar „Moderation in Gruppen“ ist ein super Einstieg für Menschen, die loslegen wollen und Tools
brauchen, aber auch für bereits Fortgeschrittene ganz gut…”

https://lernort.siebenlinden.org/de/d5b2287f027841fb86b07cb4d4428c7e/denken-fuhlen-und-unterstutzen—moderation-in-gruppen–teams

Importiert von https://wechange.de/group/forum/event/denken-fuehlen-und-unterstuetzen-moderatio-2/