Möchstest du das Projekt durch deine Mitarbeit oder deine finanziellen Möglichkeiten unterstützen, sei es als Regionalpilot, Programmierer oder mit deinen sonstigen Fähigkeiten? Unsere Mitarbeiter in Berlin, Mannheim, Stuttgart und München treffen sich gerne mit dir!

Softwareentwickler*innen

Bist du technisch visiert, kannst programmieren oder gestaltest gerne Websites? Dieses Projekt basiert auf deinen Fähigkeiten, tausenden Menschen eine intuitive, übersichtlich und funktionsreiche Plattform zu erstellen. Nutze und kommentiere den open-source Code der Karte von morgen, forke und verbessere. Die Karte besteht aus Drei Elementen

Aktuelle Roadmap:

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Unsere nächsten Entwicklungsziele und damit verbundene Finanzierungsbedarfe findest du auch auf unserem Betterplace-Profil


Netzwerker*innen

Vernetzt du gerne Menschen um gemeinsam Sinnvolles zu schaffen? Dann brauchen wir dich im Strategie-Team auf Konferenzen und Festivals, für die Öffentlichkeitsarbeit und um das Projekt durch Nutzer und Förderer zu finanzieren.

Regionalpilot*in

Du kennst dich in deiner Stadt in der Nachhaltigkeits-, Transition-, oder Ökoszene aus? Du hast etwas Hintergrundwissen zu den Herausforderungen unserer Zeit. Dann werde Regional- oder Themenpilot, je nachdem ob du alle Orte einer Region oder bestimmte Themen in ganz Deutschland im Auge behalten willst.

Forum von morgen

Durch das solidarische Finanzierungsmodell über regionale Unternehmen wird klar, dass Regionalpiloten nicht nur Datenkontrolleure sind und das der Beitrag keine Verwaltungspauschale ist, sondern dass die Karte von morgen erst durch diese Unterstützung die assoziative Zusammenarbeit der Menschen, Initiativen und Unternehmen gestalten kann. Dazu solle es neben der Karte von morgen im Internet mindestens einmal Jährlich ein lokales Forum von morgen geben, wo sich Verbraucher, Initiativen und Unternehmen darüber austauschen, wie sie ihre Zukunft gestalten wollen. Ein Impuls eines zukunftsfähigen Wirtschaftens, wo die Plattform eigentlich nur ein kleiner Schraubenzieher für ist.

Ideen³ e.V. wurde nach dem ersten Forum dieser Art, das als Methode “Tag der Ideen” genannt wird, gegründet worden und bietet seither in ganz Deutschland Tage der Ideen an.