Ein Leben in Resonanz mit Mensch und Natur…

Zufriedenheit statt Eigentum: Gemeinschaft genießen und den Augenblick auskosten.
Wir haben die Vision einer lebendigen Welt,
in der die Menschen miteinander ein selbstbestimmtes,
glückliches und umweltbewusstes Leben führen
im bunten Feld des gesellschaftlichen Wandels.

WEconomy statt E(go)conomy: Kooperation, Wertschätzung und Vertrauen auf Augenhöhe.
Wir schaffen mit der Karte Verbundenheit
durch Transparenz und Solidarität.
Erst wo sich Unternehmer*innen und Verbraucher*innen
solidarisch und gemeinwohlorientiert zusammen schließen,
entsteht Freiraum für ganzheitliches Wirtschaften.

Das Ziel: eine menschliche Zukunft.

Alles was diesen Prinzipien folgt, wird zuerst dargestellt und alles andere ausgeblendet, solange es genug Einträge gibt, die unserem Ziele folgen.

Was ist von morgen?

Häufig sind es die kleinen Initiativen und alternativen Unternehmen, die im kommerziell geprägten Stadtbild nicht auffallen: Bioläden, Bildungsinitiativen, soziale Treffpunkte, Gemeinschaftsgärten und viele mehr zeigen die Welt von morgen und setzen den wachsenden Umwelt- und Wirtschaftskrisen etwas entgegen. von morgen erhöht die Sichtbarkeit der guten Initiativen und fördert die Zusammenarbeit im bunten Feld der gesellschaftlichen Transformation durch lokale Veranstaltungen und freier online-kollaborations Software.

Bewerbungsvideo 2018 zum Yooweedoo-Wettbewerb: Das Ziel dieses gemeinnützigen Projektes ist eine zukunftsfähige Gesellschaft, wo Menschlichkeit im Mittelpunkt steht. Eine wirksame Entwicklungshilfe und zwar hier, wo Entwicklung gebraucht wird.

The world as we have created it is a process of our thinking. It cannot be changed without changing our thinking.

Albert Einstein

Transformation finden

Die sozial-ökologische Transformation [Wandel] ist vermutlich die größte Veränderung seit der Industrialisierung.

  • > Im Sozialen geht es darum, die Schere zwischen Arm und Reich, sowie zwischen Industrie- und sog. Entwicklungs-Ländern zu schließen, und
  • > im Ökologischen geht es darum, jegliche Umweltzerstörung zu beenden und eine harmonische Verbindung zur Natur zu entwickeln.

Entscheidend dafür ist ein Wandel im Wirtschaften, hin zu Kooperation statt Profit, der wiederum eine “innere Transformation” voraussetzt, d.h. ein Wandel des Bewusstseins bzw. der Haltung der Menschen.

Diese Transformation ist nicht nur notwendiger als die industrielle Revolution oder die Sesshaftwerdung, da wir sonst nicht überleben werden, sondern auch schwerer, da sie nicht durch Effizienz, Wohlstandszuwachs oder Profit getrieben wird, sondern rein aus dem individuellen Reflektionsvermögen und der freien Menschlichkeit jedes einzelnen entstehen kann.

Mehr Sinn statt Gewinn: „von morgen“ ist eine wirkungsvolle Wertegemeinschaft für ein freies Leben in einer gerechten Gesellschaft mit intakter Umwelt, kultureller Vielfalt und solidarischer Zusammenarbeit. Die Karte von morgen macht Menschen intuitiv auf die guten Orte aufmerksam.

Alles Gute auf einer Karte!

Unsere interaktive Karte zeigt dir stets die nachhaltigsten Orte in deiner Umgebung, an denen Menschen diese Welt von morgen erleben, erforschen und transformieren wollen. Für Frieden, Klimaschutz und globale, soziale Gerechtigkeit setzen wir alles Gute auf eine Karte – mit DIR! Denn dieses Wikisystem basiert auf den Beiträgen der Nutzer*innen und deren vielfältigen Perspektiven. Das heißt hier findest du viel, und wenn dir etwas nicht passt oder du es einseitig findest, löschen wir es nicht, sondern bieten dir die Positivfaktoren an, um es transparent und holistisch (ganzheitlich) auf Grund überprüfbarer Fakten zu bewerten.

Du findest immer die nachhaltigst mögliche Option in deiner Nähe als erstes. Zur Not auch nicht nachhaltiges. Aber besser du findest irgendwas auf unserer Plattform also dass du nur über Google suchst, denn beim nächsten Mal ist vielleicht doch was richtig nachhaltiges in deiner Nähe versteckt, was du auf Google nicht gefunden hättest… (Mehr dazu in den Positivfaktoren)

Es gibt unzählige inspirierende und erfolgreiche Lösungsansätze von Menschen, NGOs und Unternehme, die alle im Grunde ein Ziel verfolgen: eine menschliche Zukunft. Wir wollen sie alle auf eine Plattform bringen und so bekannter machen. Bestehende Kartierungsprojekte, die heute regional und thematisch begrenzten und zersplittert sind (Inseldatenbanken) wollen wir damit verbinden und in einer offenen Datenbank zusammenführen (openfairDB).

Der Film “Tomorrow” und unser Schulworkshop “Dein Klima, deine Ideen und deine Stadt von morgen” eignen sich perfekt, um zu verstehen, worum es uns geht.

Weiter zum Glossar des Wandels

Das Glossar des Wandels bietet eine Übersicht über die in der Karte von morgen verwendeten Begriff und Netzwerke: glossardeswandels.de