Oldenburg soll bis 2035 klimaneutral werden, so hat es der Rat der Stadt im April 2021 beschlossen. Das ist der Oldenburger Beitrag zur Erreichung der Pariser Klimaschutzziele. In Oldenburgs Zivilgesellschaft gibt es viele Mitstreiter:innen für dieses Ziel – dies zeigt die Karte von morgen in beeindruckender Weise. Hier sind nachhaltig wirtschaftende Betriebe zu entdecken, die ihre Geschäftsidee auf regionale Produktion, ökologischen Anbau oder fairen Handel ausgerichtet haben. Zahlreiche Initiativen laden zu ehrenamtlichem Engagement ein.

Onlinekarte

Große Karte öffnen

RegionalpilotInnen

Seit zwölf Jahren gibt der Verein „transfer – Netzwerk für nachhaltige Zukunft e. V.“ den Oldenburger Einkaufsbegleiter KOSTBAR heraus – als Buch mit attraktiven Gutscheinen.

kostbar-oldenburg.de

Papierkarte

Alles Gute auf einer Karte

Die Karte von morgen liegt für Oldenburg 2022 zum ersten Mal in gedruckter Form vor. Sie will einen Überblick verschaffen und Neugierde wecken. Auf der Website Oldenburg.vonmorgen.org sind weitere Informationen wie zum Beispiel Öffnungszeiten einsehbar. Wer noch mehr erfahren will, kann sich bei kostbar-oldenburg.de durchklicken. Die Website bietet zu vielen der Karteneinträge Hintergründe über Produkte und Dienstleistungen, Projektideen und Beteiligungs-Aktionen.

W E R W E I T E R D E N K T , K A U F T N Ä H E R E I N
Legen Sie los. Entdecken Sie Ihre Stadt neu. Verlassen Sie Ihre Alltagsroutinen und probieren Sie Wege zu einem besseren Leben, die nicht auf Kosten anderer und der Umwelt gehen. Denn nur gemeinsam können wir es schaffen, dass Oldenburg bis 2035 klimaneutral wird.