Wie transportieren wir Shampoo wenn das Erdöl alle ist? Diese Fragen rund um endliche Ressourcen beschäftigen immer mehr Menschen. Nicht erst dann, wenn es kein Erdöl mehr gibt sollten wir auf Plastikmüll verzichten sondern schon jetzt, um das Klima und die Umwelt zu retten.

Große Karte öffnen

Füge gerne weitere Unverpackt-Läden hinzu. Dazu unbedingt das Stichwort #unverpackt mit angeben, damit der Ort dann auch hier angezeigt wird.

Plastik, ein Problem

Plastik kann kaum wieder verwertet werden. Oftmals, besonders in sog. Entwicklungsländern, landet der Plastikmüll in der Umwelt und im Meer, wo Tiere elend verenden. Und oftmals ist das im wesentliche Müll der westlichen Welt, der dort zum “Recycling” abgeladen wurde. Verglichen dazu gehen wir viel zu verschwenderisch mit dem Material um.

Mehr und mehr Menschen schaffen es, fast komplett auf Plastik zu verzichten oder gerade einmal eine Handvoll pro Monat zu produzieren. Eine Aktivistin aus Münster teilt dazu Ideen auf Instagram.

Der Plastik-Atals der Heinrich Böll-Stiftung informiert umfassend. Pack aus! Plastik, Müll & ich

Einmal ohne, bitte Das Label für müllfreies Einkaufen

Das Label „Einmal ohne, bitte” hat sich die Vermeidung von Verpackungsmüll bei Einkauf und Take-Away zum Ziel gesetzt. Es werden Geschäfte und Lokale sichtbar gemacht, in denen Kund*innen Backwaren, Käse, Wurst und andere Lebensmittel ohne produkteigene Verpackung erwerben können. Im Fokus des Projekts steht ein Sticker mit dem Schriftzug „Einmal ohne, bitte”, der – an Theken und Schaufenstern angebracht – Geschäfte und Lokale kennzeichnet, in denen Waren unverpackt angeboten werden. Gerne können diese dann von Dir in Deine mitgebrachten Behältnisse gefüllt werden.

Begleitet wird der Sticker von einem Infopaket für Händler*innen und Gastronom*innen sowie von Internetangeboten für Kund*innen. So gibt es beispielsweise auf der Webseite eine hilfreiche Karte zur Übersicht über die Kooperationspartner. Außerdem erfahrt Ihr auf unseren Social-Media-Kanälen: Instagram und Facebook regelmäßig Neuigkeiten zum verpackungsfreien Einkauf. Eine Ausweitung auf weitere Kommunen ist angedacht und erwünscht.

Weitere Zero Waste und Plastikfrei-Karten

Eine weitere, vollständigere Karte für Unverpackt-Läden von Shia vom Wastlandrebel-Blog. Leider mit Google-Maps. Wir werden versuchen, über kurz oder lang alle Orte in die obige Karte von morgen zu übertragen um so eine lokal vollständige Karte zu haben.

Und noch eine relativ ausführliche Karte gibt es auf Utopia

https://utopia.de/ratgeber/verpackungsfreier-supermarkt/

Ähnliche Bildungskoffer

  • Recycling Ideen
  • Recycling zum Häuserbau: Casa Cresciente

Weitere Projekte

Bitte poste deine Fragen, Ideen und Anregungen in die Kommentare!