Die Bürgerkarte im EC-Kartenformat ist ein Projekt des Bürger vermögen viel e.V. aus dem Allgäu.

Wie funktioniert die Karte?

Alle Gruppen, Vereine, Initiativen und Netzwerke können mitmachen und profitieren von dieser Karte. Nach einer Registrierung bekommen sie eine Nummer und wenn ein Kunde diese Nummer an der Kasse eines Partnerunternehmens zeigt, werden 1,8% des Umsatzes gespendet an diesen Verein. Das heißt, wenn ein Verein an alle Vereinsmitglieder eine Karte verteilt und alle nur noch bei den nachhaltigen Unternehmen auf der Karte einkaufen, profitiert nicht nur das Klima sondern auch der eigene Verein.

Die Bürgerkarte

Das Modell ist einen Bonus-System im EC-Karten-Format das schon zwischen München und dem Bodensee rege genutzt wird. Der BÜRGER-vermögen-VIEL e.V. kooperiert auch mit der Karte von morgen in machen regionen und nutzen deren digitale Infrastruktur zur vertrauensvollen Abwicklung der Spenden.

Vorteile der Bürgerkarte sind

  • Datenschutz: Der Kunde muss sich nicht ausweisen und es werden keine Verkaufsanalysen gemacht. Wir wissen nur, wie viele Kunden in welchem Unternehmen für welchen Verein gespendet haben und wie viel.
  • Erfahrung: Das System läuft bereits zuverlässig in einigen Landkreisen und wir dort immer beliebter.
  • Kaum Kosten: 2% werden an lokale Initiativen weitergeleitet und 1% fließt in die Verwaltung der Spendenabwicklung (0,5%, die lokale Initiative 0,4% und in die digitale Infrastruktur der Karte von morgen 0,1%)

Mehr zur Bürgerkarte finden Sie hier.

Karte der Bürgarten-Ort

zum Glossar

Spenden und Crowdfunding

Mit jedem Einkauf mit Bürgerkarte ensteht ein Gewinn fürs Gemeinwohl:

  • 1,8% werden an ein Verein gespendet, der vom Kunden gewählt werden kann
  • 0,2% gehen in den Bürgerfond. Sobald da über 1000 € vorhanden sind, treffen sich alle Bürger*innen zum Bürgerparlament und entscheiden, was damit in ihrer Region geschehen soll
  • 1% geht an die Verwaltung, Spendenabwicklung und Kartierung
    • 0,9% gehen an die Verwaltung der Bürgerkarte
    • 0,1% fließen in die Entwicklung der Karte von morgen

Die Regionale Initiative bekommt einmalig 120 € für jedes Unternehmen, dass sie für die Campagne gewinnen konnte.