Das Bezirksamt von Neukölln war die erste demokratische Institution, die mit der Karte von morgen einen offiziellen Nachhaltigkeitsstadtplan erstellt hat. Die Nachhaltigkeitsbeauftragte von Neukölln, Eva Hein, hat mit unterstützung vieler zivilier Initiativen alle zukunftsfähigen Orte aufgespürt und sichtbar gemacht.

Große Karte öffnen

Regionalpilot: Eva Hein, (030) 90239 2734

Offizielle Webseite: Nachhaltigkeitsbeauftragte Neukölln

Auf dem Weg zur Fairtrade Town hat der Bezirk Neukölln nun eine weitere Neuerung: Der faire und nachhaltige Stadtplan enthält zahlreiche Geschäfte und Orte mit Produkten und Dienstleistungen, die gut für Mensch und Natur sind. Dazu gehören Lebensmittel und Kleidung aus Fairem Handel, bei deren Herstellung menschenwürdige Arbeitsbedingungen und faire Löhne an erster Stelle stehen genauso wie umweltschonende Bio-Produkte sowie ressourcenschonende Upcycling-Angebote.

Enthalten sind auch die grünen Oasen Neuköllns wie die Gemeinschaftsgärten, die ein neues nachbarschaftliches Miteinander fördern und den Bezirk grüner machen. Auch Anlaufstellen für Reparaturen oder das Teilen und Tauschen von Dingen aller Art werden aufgeführt.

Ab sofort ist der Plan unter www.neukoelln.vonmorgen.org einsehbar und kostenlos als Printversion in vielen Neuköllner Läden und Initiativen zu erhalten.

Sie haben Ideen, Anmerkungen oder Interesse an der Karte? Wenden Sie sich gern an die Nachhaltigkeitsbeauftragte des Bezirkes.

Papierkarte