Rechtsform

Vereine und Genossenschaften haben von Grund auf eine demokratische Struktur und sind daher genau das richtige für unser Netzwerke auf Augenhöhe. Um keinen unnötigen Wasserkopf auf zu bauen, setzen wir hier mit Ideen³ e.V. auf einen Verein statt einer Genossenschaft.

Zukunftsideen

Ob wir aber eine ganz neue Genossenschaft gründen, oder uns einer innovativen Genossenschaft im Netzwerk von morgen anschließen, z.B. der wechange eG mit der wir bereits seit 2013 kooperieren, wollen wir gemeinsam mit euch entscheiden. Bis dahin trägt der gemeinnützige Verein Ideen³ e.V. den Gründungsprozess. Dein Mitgliedschaft liegt also rechtlich zunächst im Verein Ideen³, wird aber bei Gründung an die neue Rechtsform übertragen. Der Austritt ist jeder Zeit möglich.

Für die Genossenschaftssatzung orientieren wir uns ebenfalls an der wechange e.G. d.h. die Mitglieder – also du – wählen den Aufsichtsrat, der den Vorstand überwacht und sich für deine Interessen einsetzt. Die Teammitglieder bzw. Mitarbeitenden wählen den Vorstand, was unserer Vorstellungen einer lebendigen Selbstführung am nächsten kommt. Wichtige Richtungsentscheidungen werden dann auf der Mitgliederversammlung mit allen Entschieden, wobei jedes Mitglied eine Stimme hat. Jedes Mitglied kann Anliegen vorbringen.